Die Stadtverwaltung Leichlingen schließt aufgrund der Coronakriese die Trauerhallen der Kommunalfriedhöfe.

Wie dürfen nun noch Beisetzungen durchgeführt werden? Ein Beispielbild ist das Folgende.

Bei der Beisetzung anwesend sein dürfen, neben dem Pfarrer und den benötigten Sargträgern, noch der engste Familienkreis (wobei die genaue Zahl hier nicht festgelegt wurde).

Urnenbeisetzungen dürfen auf ähnliche Weise gehalten werden. Allerdings ist im Falle einer Feuerbestattung die Verlängerung der Bestattungsfrist grundsätzlich auch für mehrere Monate Möglich. Die Aufbewahrung einer Urne bis zum Beisetzungstag ist kostenlos.

Die Handlungsweise ist auf den kirchlichen Friedhöfen in Leichlingen ähnlich.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Wir beraten Sie gerne unter unserer Rufnummer 02175 890830.