Dein Tod und ich
Wir möchten Ihnen heute gerne eine interessante Website vorstellen: „Dein Tod und ich“ beschreibt sich selbst als Trauer- und Interviewplattform über das Weiterleben nach dem Tod. In Interviews erzählen Hinterbliebene und Angehörige von ihren persönlichen Erfahrungen mit dem Tod und wie er ihr Leben möglicherweise auch positiv verändert hat. Denn: Der Tod gehört zum Leben dazu. Das Schöne daran: Jeder, der möchte, kann mitmachen und so vielleicht einen neuen Weg finden, mit der Trauer umzugehen.

Betreut wird die Plattform von Blogger Martin Höh (Trauerbegleiter i. A.). Er schreibt dazu: „„Ich freue mich, dass ich dieses wichtige Projekt Dein Tod und ich zukünftig betreuen darf. Für mich war es eine große Hilfe während meiner Trauer, die noch bis heute anhält. Ich wünsche mir, dass noch viele Menschen über ihren Schmerz und Verlust hier berichten werden.“ „Dein Tod und ich“ wolle einen Beitrag dazu leisten, eine neue Auseinandersetzung mit dem Tod anzustoßen, offen, direkt, ehrlich, ohne Scham oder Tabus.

Auf der Plattform können Menschen ihre Erfahrungen mit Tod und  Trauer teilen. Wer darin Trost oder einfach ein gutes Gefühl findet, seine Geschichte zu erzählen, kann es dort – auf Wunsch auch anonym – tun. Auf https://deintodundich.blog kann man dazu ein Interview geben, indem man den Blooger über das dortige Kontaktformular oder eine E-Mail kontaktiert. Er schickt dann Fragen und zusätzliche Informationen. Martin Höh und ein Korrektor lesen und bearbeiten die Nachrichten. Alle persönlichen Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Vielleicht ist das Aufschreiben der Gedanken für einige Menschen eine gute Möglichkeit, mit der eigenen Trauer fertig zu werden. Werfen Sie doch einfach mal einen Blick auf die Website, ob das Angebot etwas für Sie ist.