Kolumbarium Leichlingen
Was ist das für ein Sommer? Es regnet viel, mancherorts so viel, dass sogar die Friedhöfe in Mitleidenschaft gezogen werden. Das ist weder für die Angehörigen noch für uns als Bestatter eine angenehme Situation. Dass die Gräber ordentlich aussehen, bedeutet für die meisten Hinterbliebenen eine Art letzten Liebesdienst, einen Ort, an dem sie sich dem Verstorbenen nahe fühlen können. Der sollte entsprechend schön sein. Doch derzeit macht uns das Wetter immer wieder einen Strich durch die Rechnung.

Auch dieser Gedanke hat uns damals mit angetrieben, das Kolumbarium Leichlingen unter der Trägerschaft des Altkatholischen Bistums Deutschland in unseren Räumen einzurichten. Denn es ist ein Ort, der die Angehörigen unabhängig von Wind und Wetter zum Verweilen einlädt.

Das Altkatholische Kolumbarium Leichlingen ist für alle Menschen eine Alternative zur Beerdigung auf einem Friedhof im Freien, die eine Grabpflege dort nicht leisten können oder wollen. Es ist ein öffentlicher Urnenfriedhof und offen für alle Menschen unabhängig davon, wo sie wohnen und ob sie einer Glaubensgemeinschaft angehören oder nicht.

Wir haben das Kolumbarium hell und freundlich eingerichtet, so dass es ein Ort ist, an dem Angehörige sich gerne aufhalten, ein Ort der Begegnung, und zwar unabhängig von Wind, Wetter und Jahreszeit. Setzen Sie sich, gedenken Sie Ihrer Lieben, ohne sich um die Grabpflege kümmern zu müssen.

Auch nicht unwichtig: Das Kolumbarium Leichlingen ist ein sicherer Ort. Für den Zugang erhalten Angehörige auf Wunsch einen eigenen Schlüssel. Ansonsten ist es täglich von 9 bis 19 Uhr für Besucher geöffnet. Selbstverständlich stehen für sie saubere und gepflegte sanitäre Anlagen zur Verfügung.