Ralf Aschenbroich
Bestattungen sind meist eine sehr persönliche Angelegenheit. Unsere Kunden nehmen Abschied von einem vertrauten Menschen, sind emotional häufig in einer Ausnahmesituation. Deshalb ist es wichtig, im Bestattungsunternehmen Partner zu haben, die sich auf sie einstellen und denen sie vertrauen können. Wir stellen Ihnen daher in den nächsten Wochen nach und nach vor, wer im Bestattungshaus Schlage für Sie da ist. Den Anfang macht Ralf Aschenbroich, Eigentümer und Geschäftsführer des Bestattungshauses Schlage.

Name: Ralf Aschenbroich
Alter: 44
Ausbildung: Bestattermeister und Tischlermeister
Im Bestattungshaus Schlage verantwortlich für: alles von Büro, Trauergespräche, Trauerdruck, Terminierungen, Lagerhaltung, Überführungen, Dekorationen, Behördengänge

Ralf Aschenbroich ist in diesem Jahr genau 20 Jahre in der Bestattungsbranche tätig. Seit dem Jahr 2002 ist er selbstständig in seinem Unternehmen „Tischlerei und Bestattungen Ralf Aschenbroich“, am 1. Januar 2021 hat er zusätzlich das Bestattungshaus Schlage übernommen und ist dort Geschäftsführer.

Was ihm im täglichen Geschäft wichtig ist? „Der würdevolle Umgang mit den Verstorbenen sowie mit den Hinterbliebenen und Trauernden!“, betont Ralf Aschenbroich. Die größte Herausforderung sei es dabei, dem Kunden individuell gerecht zu werden. „Jeder Sterbefall ist anders und das ist es, was es so interessant macht“, sagt er über seinen Beruf. „Auch jede Beerdigung ist anders, kann lustig sein, kann traurig sein. Man darf lachen, reden, weinen. Es ist alles möglich.“

Warum er das Bestattungshaus Schlage für eine gute Adresse für Beerdigungen hält? „Weil unser Team für die Hinterbliebenen immer ein offenes Ohr hat. Wir gehen auf die Wünsche der Verstorbenen und Hinterbliebenen ein, wenn die Wünsche dem Gesetz entsprechen.“